Das Qualifizierungsprogramm „Zert-Fliese“ wird vom Fachverband Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Keramische Fliesen e.V, und dem Bundesverband des Deutschen Fliesenfachhandels e.V. durchgeführt.

Die Internetpräsenz zert-fliese.de stellt das Qualifizierungsprogramm "Zert-Fliese" vor und zeigt, wie sich ein Fliesen-Betrieb zertifizieren lassen kann. Ergänzend dazu werden entsprechende Qualifizierungsveranstaltungen vorgestellt. Bauherren können in einer komfortablen Suche nach diesen qualifizierten Betrieben suchen und Kontakt aufnehmen.

Die Aufgabe

Die „statischen“ Seiten der Wordpress Website zert-fliese.de wurden per Beauftragung des Kunden durch eine Agentur gepflegt. Dabei wurden die Angaben der qualifizierten Betriebe und die Seminare nur als einfache HTML-Tabellen ohne Suchen und Filter eingebunden. Eine automatische Deaktivierung nicht qualifizierter Betriebe oder abgelaufener Seminare war nicht vorhanden, so dass Änderungen nur nach Abgleich mit lokalen Listen und Beauftragung durch den Kunden durchgeführt wurden.
Neben der Vereinfachung dieses Änderungsablaufs waren folgende Funktionen und Eigenschaften besonders wichtig bzw. gewünscht:

  • „Richtige“ Betriebssuche nach PLZ / Ort
  • Modernes, Responsive Webdesign
  • Automatische Deaktivierung von nicht qualifizierten Betrieben
  • Automatische Deaktivierung abgelaufener Seminarangebote
  • Redaktionelle Verwaltung der Firmen
  • Redaktionelle Verwaltung der Seminare
  • Einstellen und Zuordnen von Qualifizierungsmaßnahmen für Betriebe
  • Erinnerungsfunktion für Betriebe und Redakteure über ablaufende Qualifizierungsmaßnahmen per E-Mail
  • Einfaches System zur Abfrage und Änderung von Firmenangaben per E-Mail

Unsere Lösung

Online Now! entwickelte zunächst ein Konzept, um die Bearbeitung der Website und der notwendigen Angaben für Betriebe und Seminare „Inhouse“ durch den Kunden ohne HTML-Kenntnisse durchführen zu lassen. Weiterhin wurden darin die Kommunikationsmöglichkeiten für automatisch erstellte Mitteilungen an die Betriebe und die Redakteure definiert.  Als Plattform wurde dabei TYPO3 Content Management Systems gewählt, da dies beim Kunden bereits für andere Websites im Einsatz war.

Für die Anzeige der Betriebe und für die Qualifizierungsseminare programmierte Online Now! eine datenbankbasierte TYPO3 Extension. Diese listet im Frontend nicht nur die qualifizierten Betriebe über eine Suche auf (inkl. AJAX basierter Vorschlagsfunktion), sondern steuert auch die Anzeige der Betriebe und Seminare (aktiv/nicht aktiv). Die Redakteure können dabei über ein eigenständiges Backend-Modul (neben der normalen TYPO3 Eingabe) die Betriebe verwalten und diesen Qualifizierungsmaßnahmen über ein Punktesystem (inkl. Berechnung der Punktwerte zu einem Gesamtpunktwert für die Qualifizierung) zuweisen. Rechtzeitig vor Ablauf einer Qualifizierungsmaßnahme bzw. vor Deaktivierung eines Betriebes in der Betriebssuche werden die Betriebe und die Redakteure per Mail automatisch benachrichtigt.

Zusätzlich können die Redakteure die Qualifizierungsseminare bearbeiten und mit einem Ablaufdatum versehen, so dass automatisch nur aktuelle Einträge auf der Internetpräsenz gelistet werden.
Für den Abgleich der Betriebsabgaben mit lokalen Listen wird zusätzlich ein ausführlicher CSV-Download inkl. Berechnung der Ablaufdaten zur Verfügung gestellt, um die online vorhandenen Betriebsangaben aus der TYPO3 Extensiontabelle zu exportieren.

Über ein weiteres Modul können die Redakteure an alle oder an einzelne Betriebe E-Mails versenden, die zum gesicherten Abgleich der gespeicherten Daten auf der Website auffordern. Mit Klick auf den verschlüsselten Link erhalten diese Ihre Angaben übersichtlich in einem Online-Formular zur Ansicht und können Änderungen durchführen.

Für dieses Formular können die Redakteure eigenständig Zusatzfragen mit Text- bzw. Ja/Nein-Antwort hinzufügen und die Antworten in die Anzeige der Betriebssuche einbinden lassen.

Herausforderung war es, die bisher nur statisch vorhandenen Angaben aus den HTML-Tabellen bzw. die in unterschiedlichen Dateien vorhandenen Listen des Kunden zu normalisieren und dann in die Tabellen der datenbankgestützen Anwendung zu übernehmen.

Ein weiterer Schwerpunkt war die automatische Berechnung der Qualifizierungsmaßnahmen für das Punktesystem in TYPO3. Einerseits müssen die Punkte in TYPO3 mit Eingabe durch die Redakteure berechnet werden (just-in-time, inkl. möglicher Aktivierung/Deaktivierung des Betriebes), andererseits erfolgt die Berechnung zusätzlich zeitgesteuert und täglich über den TYO3 Planer. Dabei musste für die Berechnung während der Eingabe durch die Redakteure etwas tiefer in die TYPO3 Trickkiste gegriffen werden, um diese mit den vorhandenen TYPO3 Backend-Bordmitteln zu realisieren.